Logo05

Poojas

Pooja bedeutet in etwa „Verehrung“ oder „Ehrerweisung“. In Indien werden die Poojas (Sie müssen nicht dabei sein) traditionellerweise von ausgebildeten Brahmacharis, Mönchen, Priestern, die im Tempel leben, durchgeführt. Poojas werden bei wichtigen Anlässen durchgeführt, zum Beispiel: bei der Geburt eines Kindes, bei der Hochzeit, bei Eröffnung eines neuen Unternehmen, bei Blockaden im Geburtshoroskop, zur Überwindung von einer Krankheit oder für einfaches harmonisches Leben in der Familie oder Gemeinschaft. Die Poojas dienen der Auflösung von Schwierigkeiten im Leben.

Logo05

Man unterscheidet die Pujas in 3 unterschiedliche Gruppen: 

1.) Die vedische und 2.) die tantrische Pujas kann nur von einem professionellen Acharya (Priester) durchgeführt werden. Und 3.) die allgemeine Poojas kann jeder Mensch als eine spirituelle Praxis in seinem Heim durchführen (Anleitung bei uns erhältlich). Für die vedische und tantrische Poojas benötigen wir ein Geburtshoroskop, um die Planetenkonstellationen miteinzubeziehen, damit die Pooja optimal durchgeführt werden kann. (Vorlaufzeit von 21 Tage oder je nach Planetenkonstellationen auch länger).

Bei einer rituellen Andacht (indisch: Pooja) werden die fünf Elemente in symbolischer Form von Wasser (Lota), Feuer ( Artilampe), Erde (Prasad = geweihte Speise, z.B. Früchte), Luft (Räucherstäbchen) und Äther ( Klang der Glocke) vor dem Abbild Gottes dargebracht. Das höchste Ziel aller Rituale ist die Gottesverwirklichung des Gläubigen oder die Einheit mit Gott. Durch das dauernde „An-Gott-Denken“ kann die Heilsubstanz Gottes in den Menschen einströmen und die Verbindung zur göttlichen Essenz immer inniger werden.